Unser Vorstand

Die Arbeit des Ortsvereins wird durch den Vorstand organisiert. Er wird alle zwei Jahre gewählt und trifft sich einmal monatlich mitgliederöffentlich. Falls ihr Ideen für Veranstaltungen oder Aktionen habt, ein Thema kennt mit dem sich der Ortsverein beschäftigen sollte oder einfach mitarbeiten möchtet – kommt vorbei oder schreibt uns: spd.dresden.neustadt@googlemail.com

 

Felix Göhler, Vorsitzender170313 OVV_Bilder-0107-2

Die Neustadt ist ein vielfältiger und lebenswerter Stadtteil, der dennoch seine Probleme hat. Insbesondere die Begrenzung der Mietpreise, den Ausbau der Angebote für Kinder, Jugendliche und SeniorInnen, und den Erhalt der kleinteiligen Gewerbe- und Einzelhandelsstruktur sehe ich als Herausforderung der nächsten Jahre an. Daneben bleibt die bessere Anbindung des Jägerparks an das Bus- und Bahnnetz eines unserer zentralen Anliegen.

 

 

 

Benjamin Kümmig, stellv. Vorsitzender170313 OVV_Bilder-0150-2

1987 in der Lausitz geboren und inzwischen seit 2010 auf der richtigen Elbseite heimisch. Mitarbeiter eines Landtagsabgeordneten der SPD, ehrenamtlich Lizenz-Trainer im Kinderfussball beim Dresdner Sportclub 1898 und stellvertretender Ortsbeirat in der Dresdner Neustadt.

 

 

 

 

BEISITZER/INNEN


Caroline Max170313 OVV_Bilder-0161

Dipl. Psychologin mit Faible für Gesundheitspolitik, seit 2015 in der Neustadt zuhause und seit 2017 Mitglied im Ortsvereinsvorstand. Warum?

„In meinem Stadtteil ankommen, lernen was die Menschen hier bewegt, mich gemeinsam mit vielen anderen vor Ort engagieren – all das klappt bei der SPD. Komm auch vorbei und probiere es aus =) !“

 

 

 

 

170313 OVV_Bilder-0239Thomas Dils

„Als Architekt liegt mir Gestaltung des öffentlichen Raums sehr am Herzen. Es braucht sozial verträgliche Konzepte, die sich den Lebensweisen der Menschen anpassen und zukünftige Bedürfnisse im Blick haben. Dafür braucht es eine breite Teilhabe der Menschen, die den Raum nutzen. Ich möchte gemeinsam mit allen Interessierten neue Ideen entwickeln.“

 

 

 

Anna Dill

170313 OVV_Bilder-0281

Ich bin als Psychotherapeutin tätig und lebe mit meinem Partner und unserem Sohn in der Neustadt. Unseren Stadtteil erlebe ich als ein offenes, aktives Viertel, ein „Dorf“ im besten Sinne, das Vernetzungen möglich macht und anstößt – mit allen Ideen, Ressourcen und Bedürfnissen, die ihre Bewohner so mitbringen. Besonders interessiere ich mich hierbei für sozial- und gesundheitspolitische Themen.

 

 

 

 

Stefan Schneider 170313 OVV_Bilder-0248

Die Neustadt ist Vielfalt. Darum lebe ich hier. Ich möchte, dass die Neustadt auch noch morgen eine Neustadt für alle ist. Sie soll auch morgen noch anders, liebenswert, schrullig, charmant, komisch und alternativ sein. Mit der Neustadt-SPD, dem besten SPD-Ortsverein der Republik, will ich dazu beitragen, dass das auch gelingt.

 

 

 

 

Jutta Müller 170313 OVV_Bilder-0189

38 Jahre, 1 Kind, Studium der Politikwissenschaft, Germanistik und Amerikanistik, kaufmännische Ausbildung. Mitarbeiterin im Herbert-Wehner-Bildungswerk e. V. Themen, die mich bewegen: Bildung, Integration und kulturelle Teilhabe.

 

 

 

 

 

Dorothea Möwitz 170313 OVV_Bilder-0184-2

Die Neustadt lebt von ihren Bewohnern, den Menschen, die sich hier engagieren oder ein Gewerbe betreiben. Gemeinsam mit ihnen möchte ich im Vorstand dafür sorgen, dass der Stadtteil für all seine Bewohner*innen lebens- und liebenswert bleibt. Dafür lade ich alle Neustädter*innen ein, ihre Ideen und Herzensangelegenheiten in unsere Mitgliederversammlung zu tragen und sich an der Gestaltung unseres Gemeinwesens zu beteiligen.

 

 

 

Jenny Sprenger-Seyffarth, Kassiererin 170313 OVV_Bilder-0121-2

Historikerin und Doktorandin, 30 Jahre

Seit Anfang 2015 bin ich im Ortsvereinsvorstand als Kassiererin tätig und betreue damit die finanziellen Angelegenheiten des Ortsvereins. Darüber hinaus darf ich als stellvertretende Ortsbeirätin unsere Neustädter SPD hin und wieder im Ortsbeirat vertreten. Freiheit, Gerechtigkeit, Gleichheit, Solidarität und Toleranz – von allem könnte unsere Gesellschaft etwas mehr vertragen. Deshalb engagiere ich mich für die SPD.“