SPD Neustadt lädt zum Themenabend ein

Bis zu 1000 neue Wohnungen könnten auf dem Areal des Alten Leipziger Bahnhofs entstehen. Das zeigt ein Gutachten vom April 2018, welches der Dresdner Stadtrat im November letzten Jahres in Auftrag gegeben hat. Seitdem ist klar: Einem Wohnungsbau steht weder aus immissionsschutz-, naturschutz- und planungs-rechtlicher Sicht etwas entgegen.

SPD-Stadtrat Vincent Drews, Mitglied im Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften, fordert: „Nach vielen Monaten der Prüfung ist es nun an der Zeit, mit den konkreten Planungen für das Gelände des Alten Leipziger Bahnhofs weiter zu kommen. Ein guter Vorschlag liegt mit dem Masterplan auf dem Tisch. Jetzt muss sich etwas bewegen.“

Welche Möglichkeiten ergeben sich aus dem Gutachten? Und wie werden die Planungen für das Wohnquartier vorangebracht? Diese und weitere Fragen diskutiert die SPD Dresden Neustadt beim Themenabend „Der Alte Leipziger Bahnhof-  bald ein neues Wohnquartier?“

am Montag, den 28. Mai 2018, um 19 Uhr in der Genossenschaft, Prießnitzstraße 20, mit Baubürgermeister Raoul Schmid-Lamontaine (Bündnis 90/Die Grünen) sowie Stadtrat Vincent Drews, Mitglied im Ausschuss für Stadtentwicklung, Bau, Verkehr und Liegenschaften (SPD)

Die Genossenschaft steht ab 18:30 Uhr allen Interessierten offen. Der Eintritt ist frei.

 

Gute Perspektiven für Schülerinnen und Schüler in der Neustadt

Stadtrat bringt umfassende Sanierungen auf den Weg

In seiner gestrigen Sitzung hat der Stadtrat die Sanierung von drei Neustädter Schulgebäuden beschlossen.

Für das Gymnasium Dreikönigsschule auf der Louisenstraße, welches einen wichtigen Schulstandort für den Stadtteil bildet, hatte die rot-grün-rote Kooperation im Doppelhaushalt 2017/18 zusätzliche Mittel für die Gesamtsanierung eingestellt. Nun hat der Stadtrat die Sanierung für das Gymnasium sowie für die 15. und 19. Grundschule auf den Weg gebracht.

Weiterlesen

SPE AktivistInnen DD

„Tschechien auf dem Weg nach rechts? Wie weiter nach den Wahlen in der Tschechischen Republik?“

Diskussion der SPE-AktivistInnen Dresden am 4.12. um 18:00 Uhr im „Wenzel – Prager Bierstuben Dresden“, Königstraße 1, 01097 Dresden

Wir diskutieren mit interessanten GesprächspartnerInnen:

Eduard Kopáček, Aktivist der ČSSD und früherer Vize-Vorsitzender der europäischen JungsozialistInnen,
Susanne Gärtner, Leiterin des Bereichs Geschichte und Gesellschaft der Brücke-Most-Stiftung Dresden und
Sebastian Klähn, Koordinator der EURES-TriRegio Sachsen, Nordböhmen und Niederschlesien.

Euch erwartet keine klassiche Podiumsdiskussion, sondern eine informelle Runde mit Platz für Nachfragen und Diskussionen.

Mehr

1 2 3 20